Der Unboxing-Moment

FRUIT LOGISTICA 2020 - B.i.TEAM war mit der Branchenlösung FRESHfin, zur Optimierung von Obst- und Gemüseverpackungen vor Ort.

Vor wenigen Jahren rechnete kaum einer damit, dass sich Verpackungen zu einem gewichtigen Nachhaltigkeitsthema enthüllen werden. Auf der FRUIT LOGISTICA Anfang Februar dominierte das Thema die Branche. Die internationale Fachmesse lud bereits zum 28. Mal nach Berlin. Mit dabei: B.i.TEAM mit seiner Branchenlösung FRESHfin.

"Früher hatte man eine Verpackungsoption mehrere Jahre lang im Einsatz“, sagt Daniela Sternal, Key-Account-Managerin für FRESHfin beim Softwareberatungshaus B.i.TEAM. „Heute gibt es alle paar Wochen neue Konzepte für alternative Verpackungslösungen, die entlang der Lieferkette eingesetzt und bewertet werden.“




Banderole statt vollverpackt, kompostierbar anstelle Kunststoff – je nach Frischeprodukt kommen da schnell bis zu 40 verschiedene Verpackungsvarianten zusammen, aus denen der Lebensmitteleinzelhandel bei seiner Bestellung auswählen kann. Eine Herausforderung für Produzenten und Großhändler. Denn Verpackungen bieten den Erzeugnissen Schutz vor Transportschäden und Verschmutzungen. „Unverpackt sehen sich Obst- und Gemüsegroßhändler teils Verkaufsverlusten im unteren zweistelligen Bereich gegenüber“, berichtet Sternal.

Den Überblick behalten

Um die Kosten in den Griff zu kriegen, gewinnt die Prozessdigitalisierung mit ihren Auswertungsmöglichkeiten zunehmend an Bedeutung. Als Branchenlösung unterstützt FRESHfin den Frucht- und Frischwarengroßhandel bei dieser Aufgabe. FRESHfin verbindet Warenwirtschaft mit Finanzbuchhaltung und vernetzt Großhändler mit Erzeugern und Logistikern. Dabei ist die Software komplett in die ERP-Lösung Microsoft Dynamics 365 Business Central integriert.

"In FRESHfin haben wir alle Verpackungsoptionen inklusive Entsorgungskosten in den Stammdaten hinterlegt“, erklärt Sternal. Verpackungseinheiten definieren den Artikel so, wie der Lebensmitteleinzelhandel ihn bestellen möchte. Auf diese Weise behalten Obst- und Gemüsegroßhändler den Überblick über Mengen und Bestände und können die Ware für ihre Kunden zielgerichtet packen. „Damit schaffen sie innerhalb kürzester Zeit eine Effizienzsteigerung von rund 20 Prozent“, sagt Sternal. Auch für den Kunden ist die Digitalisierung dieser Prozesse ein Schritt zu mehr Transparenz: Mit einem Smartphone ausgerüstet sollen sie künftig aus dem Laden heraus die Lieferkette ihrer Lebensmittel bis aufs Feld nachvollziehen können. So die Vision des Lebensmitteleinzelhandels. Die Voraussetzungen dafür sind schon heute geschaffen: „Mit FRESHfin erhalten die Erzeugnisse bereits bei der Ernte eine Partienummer, die bis zum Verkauf durchgereicht, auch wenn sich die Ware teilt“, sagt Sternal. Auf diese Weise verzahnt FRESHfin Produzenten mit Lieferanten und Großhändlern und macht alle gemeinsam marktfähiger.

FRESHfin ist die von Microsoft zertifizierte Branchenlösung für den Frisch- und Fruchtwarengroßhandel. Sie wird von BBO Datentechnik und B.i.TEAM entwickelt, die 2019 fusioniert sind und unter dem Namen B.i.TEAM auftreten.

Zur FRESHfin-Produktbroschüre (PDF)

[veröffentlicht am 09.02.2020]

zurück