Steuerung der Holzvermarktung durch die BI-Software QlikView:
Visualisierung schafft Klarheit: "Heiße Holzlose"

Eine kommunale Holzverkaufsstelle verkauf als Agentur Rohholz von privaten und kommunalen Waldbesitzern des Landreises. Jährlich werden rund 120.000 Fm Holz vermarktet. Das Holz stammt von über 50 kommunalen sowie mehr als 1.000 privaten Waldbesitzern mit einer Aufgliederung in 9 Sorten und mehr als 30 Sortimenten und liegt frei zugänglich im Wald. Biotische wir abiotische Einflüsse machen es zur verderblicher Ware. Der Faktor Zeit spielt eine erhebliche Rolle, wenn es darum geht, Rohholz wertschöpfend zu verkaufen.

Mit der branchenspezifischen Holzverkaufsstellenlösung unterstützen wir die automatisierte Analyse und Vermarktung von Holzlosen aus unterschiedlichen Revieren kommunaler und privater Waldbesitzer. Mit QlikView werden über Dashboards Bereiche wie Vertrag/Belieferung, Holzfluss sowie Strategie und Planung abgebildet. Lieferungen aus den Revieren und die Lieferstände der einzelnen Verträge mit den Holzkunden sind somit als Beispiel sofort sichtbar.

Sprechen Sie mit Marko Förster, unserem Branchen-Experten rund um Ihre Anforderungen. Telefon: +49 721 27662-0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zu ForstBIZum FactsheetReferenzen