SAP Fiori Apps inkompatibel mit klassischen GUI Transaktionen

Erläuterungen am Beispiel der Dauerbuchungsbelege

Beim Verwenden der Fiori Apps sollte man beachten, dass diese teilweise inkompatibel mit den klassischen GUI Transaktionen sein können.

Ein Beispiel hierfür ist die Fiori App "Dauerbuchungsbelege verwalten" (App-ID: F1598)

Die mit der Transaktion FBD1 angelegten Dauerbuchungsbelege können nicht im Arbeitsvorrat der SAP-Fiori App angezeigt werden. Das Gleiche gilt auch umgekehrt: Dauerbuchungsbelege die von der SAP-Fiori-App angelegt werden, können nicht mit den klassischen SAP-GUI-Transaktionen FBDx und F.14 verarbeitet werden

Man sollte sich somit im Vorfeld für eine der beiden Varianten entscheiden.

Bereits bestehende Dauerbuchungsbelege, die über die klassische GUI Transaktion angelegt wurden, lassen sich mit Hilfe des ABAP-Reports FDC_MIGRATE_ACDOCS2FIORI in die Fiori App migrieren. Dauerbuchungen werden somit in der SAP-Fiori-App angezeigt.

Allerdings gibt es auch ein paar Einschränkungen des ABAP-Reports:

  • Die SAP-Fiori-App kann nur solche Dauerbuchungen verarbeiten, bei denen die Einzelposten „Sachkonten“ enthalten. „Kreditoren- oder Debitorenkonten“ können in der Fiori App nicht verarbeitet werden.
  • Steuerpositionen werden unterschiedlich behandelt, sodass nicht alle Arten von Steuern von der Migration unterstützt werden.

Nach der Migration können die Dauerbuchungen ausschließlich mit der SAP-Fiori-App verarbeitet werden. Der ABAP Report verfügt jedoch auch über einen Parameter „rückgängig machen“, mit Hilfe dessen man die Migration zurücknehmen kann.



Sie haben Fragen? Bitte sprechen Sie unser Berater-Team an. Gerne nehmen wir auch Hinweise zur Erweiterung, Anpassung oder Aktualisierung entgegen.